Der ultimative Guideline für Google My Business – 10+ Video-Tipps

Google My Business
Teile diesen Beitrag
Share on facebook
Share on linkedin
Share on twitter
Share on email

Google My Business sollte wirklich jedes lokale Unternehmen kennen. Schließlich ist Google My Business die digitale Variante des Telefonbuches und somit der wichtigste Eintrag im Netz für lokale Unternehmen. Das ist die kurze Antwort auf die Frage „Warum jedes lokale Geschäft einen Google My Business Eintrag haben sollte“.

Die lange Antwort findest du unter dem Link: „Was ist Google My Business?“ Mit diesem Leitfaden möchte ich dich absolut fit machen für das Thema Google My Business und auch immer mal wieder neue Themen reinpacken. Schau also immer gerne mal wieder vorbei.

Wir haben im Rahmen unseres ehrlichen Online Trainings bereits einen Videokurs zum Thema Google My Business angelegt. In 29 kurzen Lektionen, aufgeteilt in 6 Module, lernst du alles von A bis Z du über Google My Business wissen solltest.

Warum ist Google My Business wichtig?

Wichtige Rankingfaktoren für lokales SEO

Suchst du in München nach einem Fitnessstudio, besteht die Suchergebnisseite hauptsächlich aus Fitnessstudios in München. Diese Studios haben wahrscheinlich einige Faktoren so optimiert, dass ihr Suchergebnis vor allem bei Suchanfragen aus dem näheren Umfeld angezeigt wird. Wir gehen auf weitere Aspekte ein, die dich höher ranken lassen können. Laut MOZ, einer bekannten SEO-Firma aus Seattle, beeinflusst Google My Business für ein Viertel das lokale Ranking. Wir gehen jetzt auf die 4 wichtigsten Faktoren ein:

Quelle: moz.com

1. Google My Business

Wie oben bereits erwähnt, ist Google My Business essentiell für jedes lokale Geschäft. Sorge dafür, dass dein Konto dort optimal eingerichtet ist, sodass du eher bei Suchanfragen ausgespielt werden kannst. Denn je mehr Informationen du über dein Unternehmen auf Google teilst desto relevanter wirst du für bestimmte Suchanfragen. Achte darauf, dass alle Angaben korrekt sind. Hierzu zählen dein(e):

  • Standort
  • Öffnungszeiten
  • Telefonnummer
  • Kategorie
  • Kurzbeschreibung
  • Attribute
  • Angebot

In dem Videokurs gehen wir ausführlich auf jeden einzelnen Punkt ein und erklären dir wie du das alles in deinem Account bearbeiten kannst.

2. Links (Backlinks)

Backlinks sind Links, die von anderen Seiten auf deine verweisen. Diese sind besonders wichtig für dein Ranking, da du mit vielen Backlinks beweisen kannst, dass deine Seite für andere relevant ist. Wir haben bereits einen eigenen Blogebeitrag geschrieben wie Jungunternehmer am besten Backlinks aufbauen können.

3. Reviews

Gute Bewertungen sorgen für mehr Vertrauen, falls du mehr als 4 Sterne erhalten hast. Wenn andere bereits gute Erfahrungen mit dir gemacht haben, ist die Chance groß, dass potenzielle Kunden das gleiche erfahren werden. Am Anfang kann es schwer sein, einfach so Bewertungen zu erhalten. Frage bei deinen Kunden also aktiv nach einer positiven Bewertung. Mache es deinen Kunden am besten so einfach wie möglich. Schicke ihnen direkt den Link, mit dem sie eine Bewertung abgeben können.

Bewertungen Google My Business

Um die Extra Meile zu gehen, kannst du sogar eine Bewertung vorformulieren, um deinen Kunden direkt etwas Inspiration mit auf den Weg zu geben.

4. On page

Hiermit sind Faktoren gemeint, die du auf deiner Seite selbst durchführen kannst. Denke hier an:

Relevante Keywords
Denke daran, diese auf deiner Seite zu platzieren. Ansonsten kannst du nicht für das gewünschte Keyword ranken. Wichtig hierbei ist, dass der Text noch gut lesbar bleibt. Versuche also nicht zwanghaft mögliche Keywords in den Text zu packen. Das sogenannte „keyword stuffing“ kann sogar von Google abgestraft werden

Markup
Markups sorgen dafür, dass Daten für Google besser lesbar sind. Mit einem Schema Markup Generator kannst du einen Code erstellen, auf deine Seite platzieren und diesen Effekt erzielen. Deine Suchergebnisse werden dadurch auch besser angezeigt.

Seitengeschwindikeit
Viele Besucher verlassen schnell deine Website, sollte sich nicht schnell genug laden. Eine gute Seite lädt unter 3 Sekunden, das kannst du dir als Richtlinie merken. Mit Pagespeed Insights kannst du die Geschwindigkeit deiner Seite testen und ggfs. optimieren.

Interne Verlinkung
Mindestens genauso wichtig wie Backlinks sind interne Verlinkungen. Schreibst du bspw. einen Artikel, in dem du auf einen eher geschriebenen Artikel von dir verweist, dann verlinke diesen auch. Damit machst du die Relevanz und Zusammenhang der beiden Artikel deutlich.

U.v.m.

Bedeutung für den Alltag deiner Kunden

Du weißt also inzwischen schon, dass Google My Business essentiell ist für dein Business. Schließlich ist dieser Eintrag oft der erste Kontakt, den Kunden mit deinem Geschäft haben. Oft reichen diese Informationen für Kunden schon aus, um eine Entscheidung zu treffen, ob sie in dein Geschäft kommen wollen oder nicht.

Schau mal hier rein, ich erkläre dir das in diesem Video.

Lass uns darum jetzt Schritt für Schritt alle Punkte durchgehen, wie du dein Google My Business optimieren kannst, um dein lokales SEO voranzutreiben. Top 3 Vorteile von Kunden, die wir immer wieder hören:

  1. Einfache Bedienung über die App
  2. Viele Reaktionen von Kunden (Bewertungen, Nachrichten)
  3. Kostenlos nutzbar

Welche Funktionen habe ich bei Google My Business?

Google My Business scheint auf den ersten Schritt relativ unscheinbar, jedoch ist das Tool ziemlich mächtig. Mit deinem Eintrag erhältst du ebenso dein eigenes Dashboard, auf dem du die wichtigsten Statistiken zu deinem Konto siehst.

WICHTIG: Speicher dir dein Passwort ab! Damit bekommst du nicht nur Zugang zu der Google My Business App, sondern sparst dir auch viel Zeit in der Zukunft. Wir haben es schon öfter mitgemacht, dass Kunden ihr Passwort verlegt haben. Wir empfehlen hier den Passwort-Manager von Enpass: https://www.enpass.io/

Was kostet ein Google My Business Konto?

Grundsätzlich kannst du den Eintrag kostenlos verwalten. Aber wie alles was kostenlos ist, ist es nicht umsonst. Es kostet dich natürlich Zeit, um damit auch wirklich Ergebnisse zu erzielen.

Einmal eingerichtet, ist der Zeitaufwand relativ gering. Wir empfehlen dir, einmal die Woche in dein Konto reinzugehen, um eventuelle Aktualisierungen durchzuführen. Kontrolliere, ob deine Öffnungszeiten noch stimmen oder füge besondere Aktionen hinzu. Das Praktische ist, dass du über die App von jedem Gerät Zugriff auf dein Konto hast.

Im Mai 2019 hat Google angekündigt, eventuell eine Premium Version für Google My Business einzuführen. In diesem Video kannst du meine Meinung zu Google My Business Premium sehen. Mögliche Funktionen für GMB Premium wären:

  • Automatisierte Antworten auf Nachrichten
  • Verifizierte Terminbuchung
  • Verifizierte Bewertung
  • Direkter Kostenvoranschlag
  • Garantieprogramm
  • Bewerbung von dem „Buchen“ Button
  • Verifizierte Lizenzen

Je nach Funktionenpaket liegen die Preise zwischen 25 und 70 Dollar pro Monat. Viele Funktionen werden momentan von Google gratis angeboten, bzw könnten nach einmaligem Aufwand selbst umgesetzt werden. Die Frage ist, ob der Preis hierfür gerechtfertigt ist. Im Moment sind das noch Spekulationen, denn der Plan wurde noch nicht weiter ausgearbeitet.

Hast du eine Frage zum Start mit Google My Business? Frage mich per WhatsApp!

Wie kann ich mein GMB Eintrag aktivieren oder die Inhaberschaft zurück holen?

Hier gibt es verschiedene Fälle. Wir besprechen die folgenden 3:

  1. Du hast einen Google My Business Eintrag, dieser ist aber noch nicht bestätigt
  2. Du hast noch keinen Google My Business Eintrag
  3. Dein Google My Business Eintrag besteht und ist bestätigt

Fall 1: Dein GMB Eintrag existiert, ist aber noch nicht bestätigt

In diesem Fall kannst du die Inhaberschaft beantragen. Du wirst dazu weitergeleitet und kannst gegebenenfalls deine Informationen noch erweitern.

Fall 2: Dein GMB Eintrag existiert nicht

Über google.business.com kannst du deinen eigenen Eintrag einrichten. Achte hierbei auf folgende Punkte:

  • ein Standort muss vorhanden sein
  • du musst dort Kunden empfangen können

Hast du diesen Eintrag erstellt, bist du automatisch auch der Inhaber.

Fall 3: Dein GMB Eintrag existiert und ist schon bestätigt

Hast du nicht die Möglichkeit, „deinen“ Eintrag zu bestätigen und zu verwalten, hat bereits jemand anders diesen Eintrag erstellt. Es gibt 3 Möglichkeiten, dieses Problem zu lösen:

  1. du kennst die Person, die diesen Eintrag erstellt hat und fragst bei ihr nach. Die Inhaberschaft kann dann übertragen werden.
  2. du kontaktierst den Google My Business Support. Mit einem Foto kannst du unter anderem beweisen, dass du der eigentlich Eigentümer dieses Eintrages bist.
  3. wir als Agentur-Partner können herausfinden, welche E-Mail Adresse hinterlegt ist. Schreibe uns dazu gerne an.
Hast du eine Frage zum Thema Inhaberschaft bei Google My Business? Frage mich per WhatsApp!

Fall 4: Es existieren mehrere Einträge

Genau genommen gibt es noch einen vierten Fall. Zu deinem Unternehmen gibt es mehrere Einträge. Vielleicht hast du ein Geschäft übernommen und einen neuen Eintrag erstellt, den es bereits gibt oder wegen eines Umzuges einen neuen Standort eingerichtet. Falls es mehrere Einträge zu deinem Unternehmen gibt, solltest du die nich relevanten Standorte auf „dauerhaft geschlossen“ setzen oder die verschiedenen Einträge zusammenführen.

Wir haben einen eigenen Blogartikel geschrieben über das Zusammenführen von Google My Business Einträgen. Warum du das unbedingt tun solltest und wie du das einrichtest, kannst du dort lesen.

Basisinformationen einrichten

Öffnungszeiten

Falsche oder keine Öffnungszeiten führen schnell zu Frustration der Kunden. Sie verlassen sich auf deine Angaben, achte also darum immer darauf, dass diese korrekt sind. Vor allem Öffnungszeiten an Feiertagen und zu Urlaubszeiten sollten richtig eingetragen werden. In der Regel dauert es ein paar Stunden, bis die neuen Zeiten in deinem Google My Business Eintrag oder auf Google Maps angezeigt werden.

Telefonnummer

Kontaktmöglichkeiten sind essentiell. Achte stets darauf, dass deine Telefonnummer aktuell ist und schaue, ob Besucher in deinem Eintrag Fragen gestellt haben. Diese kannst du direkt beantworten, sodass Frage und Antwort auf Google sichtbar sind. In den USA ist bereits die Chatfunktion aktiv, in Deutschland wird diese auch bald erscheinen. Über den Chat brauchen deine Besucher gar nicht mehr zum Hörer greifen, sondern können direkt über den Chat mit dir Kontakt aufnehmen. Für manche Zielgruppen ist dies von Vorteil, zum Beispiel telefonieren Jüngere heutzutage eher ungern.

Adresse

Die Adresse wird von Google benutzt, um deine Inhaberschaft bestätigen zu können. Zu dieser Adresse wird per Post ein Code zugeschickt, mit dem du deinen Eintrag verifizieren kannst. Außerdem kannst du einen Zusatz zu deiner Adresse hinzufügen kannst. Hast du deinen Sitz bspw. auf einer bestimmten Etage oder in einem Einkaufszentrum, füge das für die Deutlichkeit hinzu. Mehrere Standorte können gleichzeitig geändert werden, was auch viel Zeit ersparen kann.

Website

Hast du bereits eine Website, kannst du die in deinem Eintrag hinterlegen. Dort können Informationen für mehr Informationen zurechtkommen. Außerdem kannst du weitere Seiten hinterlegen, die für deine Besucher wichtig sind. Denke hierbei an Terminbuchungsseiten oder Speisekarten für Restaurants.

Eine häufig gestellte Frage unserer Kunden ist, ob sie neben der Hauptwebseite auch noch eine Google My Business Website betreiben sollen. Solltest du allerdings schon eine Website haben, ist dieses Tool für dich unrelevant. Denn du solltest nur eine Online Präsenz haben, um Besucher nicht zu verwirren.

Welche Kategorien sollte ich hinterlegen?

Das Festlegen von Kategorien ist besonders wichtig für das sogenannte „Google Local Pack“. Das sind die ersten drei Suchergebnisse die für die Umgebung besonders relevant sind. Hier legst du eine primäre Kategorie fest und 3 bis 5 sekundäre Kategorien, die dafür sorgen, dass du im Suchergebnis erscheinst.

Wie füge ich Labels bzw. Attribute hinzu?

Falls Kunden bereits an einem Standort waren, kann Google einige Fragen an sie stellen. Diese Antworten nutzt Google, um deinem Geschäft Labels zuzuordnen. Diese Antworten kannst du dann in deinem Dashboard bestätigen oder ablehnen. Nach ein paar Stunden werden die in deinem My Business Eintrag angezeigt, das kann sogar mit besonderen Icons passieren. Hierdurch gewinnst du noch mehr an Wichtigkeit. Es gibt sehr viel verschiedene Labels, ein paar Beispiele wären: freies Wlan, familienfreundlich, rollstuhlgerechter Eingang etc.

Wie optimiere ich meine Beschreibung?

Deine Unternehmensbeschreibung wird am unteren Ende des Eintrages angezeigt. Diese darf nicht länger als 700 Zeichen sein. Besonders gut kannst du dein „Warum“ und „Was“ deines Geschäftes umschreiben. Du kannst gut besondere Keywords in diesem Text verarbeiten, um für dieses Wort besser zu ranken. Aber Achung! Die Beschreibung sollte lesbar bleiben. Bei Fragen kannst du dich auch bei uns melden. Schicke uns gerne deinen Text zu und wir prüfen diesen für dich.

Wie wichtig sind Bilder und Videos in GMB?

Fotos und Videos sorgen für mehr Vertrauen. Du kannst hier verschiedene Arten von Fotos hinzufügen. Zum Beispiel:

  • Innenfotos
  • Außenfotos
  • Fotos von deinen Dienstleistungen
  • Teamfotos
  • Identitätsfotos

Eine gute Videoidee wäre zum Beispiel dein Geschäft an besonderen Tagen kurz zu filmen. Eine 360 Grad Aufnahme wäre dann das Nonplusultra. Das kannst du bereits mit einer einfachen Google App selbst erstellen.

Inhalte von Kunden oder anderen Nutzern

Besonders hilfreich sind Fotos, die von Kunden gemacht werden. Google erkennt dann, dass Besucher dein Geschäft wertschätzen. Eine wertvolle Form des „user generated content“. Local Guides werden sogar von Google dazu ermutigt und erhalten virtuelle Belohnungen für jedes Foto.

Hast du eine Frage zu den Basisinformationen von Google My Business? Frage mich per WhatsApp!

Regelmäßige Optimierungen für Google My Business

Beiträge erstellen

Beiträge werden gut sichtbar auf der Suchergebnisseite ausgespielt. Umso wichtiger ist es, regelmäßig neue Beiträge zu erstellen. Diese bestehen aus einem Bild und einem kurzen Text. Nehme hierzu ein quadratisches Foto oder eins im 4:3 Format. Die Beiträge werden nach 7 Tagen für den Besucher nicht mehr sichtbar sein. Mein Tipp ist darum, einmal pro Woche einen neuen Beitrag zu erstellen. Du kannst in jedem Beitrag eine Schaltfläche einzutragen. Ich empfehle dir, diesen auch zu nutzen. Im Idealfall leitest du den Besucher über diesen Button zu einem Kontaktformular oder einer Kontaktseite. Wir haben alleine über das Thema Google My Business Beiträge einen eigenen Blogartikel geschrieben. Schaue da auch mal für noch mehr Tipps vorbei.

Besondere Beiträge in GMB posten

Besondere Beiträge in Google My Business sind Produkte, Angebote und Veranstaltungen. In Produktbeiträgen kannst du deine Bestseller präsentieren. Das gilt nicht nur für Produkte, sondern auch für Dienstleistungen. Bei Angeboten kannst du die Höhe, den Zeitraum, einen Gutscheincode und Nutzungsbedingungen festlegen. Die Beitragsart Veranstaltung ist die einzige Beitragsart die nicht nicht wie normale Beiträge nach 7 Tagen verschwindet, sondern bis zum Tag des Events bestehen bleibt. Da es auch bei Veranstaltungen einige Besonderheiten gibt, die zu beachten sind, haben wir auch hierüber schon einen eigenen Blogartikel geschrieben. Du kannst hier den Artikel über Google My Business Veranstaltungen lesen. Achte bei den besonderen Beiträgen auch darauf, dass du jedes Mal eine Handlungsaufforderung für den Besucher hinzufügst.

ACHTUNG: Neue Instagram Beiträge direkt als Google my Business Beitrag übernehmen, mit dieser Erweiterung gehts. Nach 7 Tagen werden Beiträge auf GMB wieder entfernt, daher lohnt es sich neue Inhalte aus anderen Kanälen einzubinden.

Die Bedeutung von Schaltflächen oder CTA in GMB

Je nach Branche sind andere Handlungsaufforderungen sinnvoll. Hast du einen Online Shop, dann kannst du am besten dorthin verweisen. Bist du in der Gastronomie tätig, verweise zur Reservierungsseite. So kannst du mal schauen, welcher Button am besten zu deinem Geschäft passt.

Hast du eine Frage zu den Beiträgen in Google My Business? Frage mich per WhatsApp!

Bewertungen

Wie kannst du mehr Bewertungen für deinen Google Eintrag bekommen?

Du kennst das bestimmt von dir selbst: wenn du nach einem Geschäft suchst, guckst du dir auch die Bewertungen an. Deswegen sind positive Bewertungen unglaublich wichtig für dein Unternehmen. Wie kannst du jetzt schnellstmöglich viele positive Bewertungen bekommen? Frage deine Kunden direkt nach ihrem Besuch, ob sie dir eine Bewertung hinterlassen wollen. Mithilfe von GPS können sie dein Geschäft superschnell finden. Mindestens genauso wichtig wie die Bewertung selbst, ist deine Antwort auf Bewertungen! So zeigst du deinen Besuchern, dass dir wirklich etwas an deinen Kunden liegt.

Weitere Möglichkeiten zu mehr Bewertungen

Small Thanks with Google heißt inzwischen Marketingkit with Google. Es ist noch immer nur auf Englisch verfügbar. Dennoch kannst du diese Seite als Inspiration nutzen, um bspw. über Poster auszudrücken, dass du dich über eine Bewertung freuen würdest. Mit anderen Tools wie Canva, kannst du dir diese erstellen.

Um schnell Bewertungen zu erhalten, kannst du direkt den Bewertungslink deines Profils über den Kanal deiner Wahl an Kunden schicken. Am besten wäre es sogar, wenn du ihnen schon Inspiration mit auf den Weg gibst und einen Kommentar vorzuformulieren.

Wie gehe ich mit negativen Bewertungen um?

In 95% der Fälle können negative Bewertungen nicht gelöscht werden. Auch bei negativen Kommentaren, solltest du konstruktiv darauf antworten. Versuche dadurch, dieser Person eine zweite Chance zu geben. So zeigst du auch den anderen Besuchern, dass du vernünftig mit Kritik umgehen kannst.

Hast du eine Frage zu den Bewertungen in Google My Business? Frage mich per WhatsApp!

Weitere Produkte, die mit Google My Business verknüpft werden können

Google Ads (ehemals Google Adwords)

Du kannst dein GMB Konto mit Google Ads verbinden. Google Ads ist ein besonders mächtiges Tool, mit dem du bezahlte Anzeigen erstellen kannst. Bevor du Anzeigen schaltest, solltest du dich erst gut in die Marterie einlesen, bevor du unnötig Geld verbrennst. Das kannst du super mit der Google Academy. Falls du dich das nicht trauen solltest, schalte lieber eine Agentur ein, die deine Anzeigen für dich verwalten kann.

Google Analytics

Ebenso umfangreich wie Google Ads, ist Google Analytics. Hier findest du alle Statistiken, die du über deine Websitebesucher wissen solltest. Melde dich dort mit der gleichen Gmail Adresse an, damit dein GMB Konto direkt verknüpft wird. Um Analytics einzurichten, müssen einige Punkte beachtet werden. Solltest du dir da unsicher sein, frage lieber einen Experten.

Website

Google My Business bietet dir auch die Möglichkeit, eine eigene kostenlose Website zu erstellen. Mit vorgeplanten Themes und Vorlagen kannst du diese personalieren. Wie bereits oben erwähnt, ist dieses Tool für Geschäfte, die bereits eine Online Präsenz haben, unrelevant.

Google Fotos

Möchtest du deine Fotos auf mehreren Geräten synchronisiert haben, solltest du Google Fotos verwenden. So kannst du bspw ein Foto, dass du auf dem Handy gemacht hast, ganz leicht auf deinem Desktop bearbeiten und dann auf GMB hochladen.

Hast du eine Frage zu den Verknüpfungsmöglichkeiten in Google My Business? Frage mich per WhatsApp!

Statistiken und Analyse

Statistiken deines Google My Business und Google Maps Eintrages findest du in deinem Dashboard. Unter anderem findest du hier die Anzahl der Suchanfragen und wie oft beispielsweise die Wegbeschreibung aufgerufen wurde. Damit kannst du deine Besucher noch besser verstehen und dadurch besser auf deine Zielgruppe eingehen. Das sind Nutzerzahlen, die sich nicht auf deine Website beziehen, denn diese findest du separat in Google Analytics.

Weitere Zahlen

Wurdest du auf Google Maps oder in der Google Suche gefunden? Welche Aktionen haben innerhalb meines Eintrages stattgefunden? Wo kamen die Suchanfragen her? Wann kommen die meisten Telefonanrufe rein? Wann sind die richtigen Stoßzeiten? Wie viele Fotos wurden sich angeschaut und wie ist der Vergleich mit anderen Geschäften der gleichen Branche? Das sind weitere Statistiken die dir helfen, deine Kunden zu analysieren. Mit einer darauf optimierten Anzeige könntest du noch mehr Besucher generieren.

Erfolge für Beiträge

Auch für deine Beiträge gibt es eigene Statistiken. Dort kannst du sehen wie viele deinen Beitrag angeschaut haben oder eventuell sogar weitergeklickt haben. Dadurch kannst du analysieren, welche Themen deiner Zielgruppe besonders gut gefallen und nutze dies zu deinem Vorteil.

Hast du eine Frage zu den Statistiken in Google My Business? Frage mich per WhatsApp!

Google My Business Hilfe bekommen

Brauchst du mal Hilfe von einem Experten? Hier gebt es folgende Möglichkeiten:

  1. Kontaktiere uns. Das kannst du ganz einfach über den Chat oder per WhatsApp.
  2. Kontaktiere Google. Über ein Formular, in dem du deine Daten eingibst, kannst du deine Frage an Google stellen und angeben, wie du kontaktiert werden möchtest. Dann heißt es abwarten, bis sich ein Mitarbeiter von Google bei dir meldet.
Hast du eine Frage zu Google My Business? Frage mich per WhatsApp!

Kann ich meinen GMB Eintrag umziehen lassen?

Solltest du mal umziehen, achte dann darauf, kein neues Konto zu erstellen, sondern deine Adresse innerhalb des Kontos zu ändern. Deine Bewertungen werden automatisch mit umziehen. Falls das nicht so sein sollte, kontaktiere auf jeden Fall den Google Support! Bei Namensänderungen kannst du am besten einen kleinen Zusatz ändern, damit Google und deine Kunden dein Geschäft wieder erkennen. Auf diese Weise gehen deine Bewertungen auch nicht verloren.

Hast du eine Frage zu deinem Google My Business Umzug? Frage mich per WhatsApp!

Mache es wie 2.000 andere regionale Unternehmen

Erhalte 1x pro monat unseren Monatsabschluss

Weiterlesen

Uncategorized

Prüfe deine Webseite

Als Webseiten-Besitzer, ist immer gut zu wissen, wie gut die eigene Präsenz ist. Wo gibt es Optimierungsbedarf? Welche Handgriffe sind dafür notwendig? Mit folgenden Werkzeugen, könnt

Ladenstories LIVE

Chatbot-Technologie im Cafe WNDRFUEL in Köln

Unsere heutige Ladenstory kommt aus dem Cafe WNDRFUEL in Köln. In einem kleinen Hinterhof, ab der Zülpicher Straße, liegt das innovative Cafe, welches sich als

Wie wertvoll war dieser Beitrag für dich?

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 Stimmen, 5,00 von5)

Loading…

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Lass dein Geschäft wachsen

Nimm noch heute Kontakt mit uns auf

Gründer Paul sitzt auf einem Betonklotz

50%
sparen

Sichere dir den Videokurs, den jedes lokale Geschäft haben sollte.