Shopify vs. VersaCommerce

Teile diesen Beitrag
Share on facebook
Share on linkedin
Share on twitter
Share on email
80 / 100

Shopify Vs. VersaCommerce – 10 Vor- und Nachteile, die du vor deiner Entscheidung kennen solltest

 

Einführung

Shopify vs. VersaCommerce. Auf den ersten Blick erscheint es eher wie eine Gegenüberstellung von David und Goliath. Mehr als 500.000 Webshops laufen über die internationale Software Shopify. VersaCommerce ist der deutsche, kleinerer Anbieter, gefestigt in Hannover.

Wir nehmen jedoch beide E-Commerce Softwares gründlich unter die Lupe und werden dir am Ende ein Fazit geben!  

 

Shopify – Internationale Software 

Shopify vs. VersaCommerce - Shopify

VersaCommerce – Fokus auf Deutschland

Shopify vs. VersaCommerce - VersaCommerce

Schaut man sich die Benutzeroberfläche an, merkt man schnell, dass sich beide Anbieter sehr ähnlich sind. 

VersaCommerce setzt auch auf die Design Infrastruktur von Shopify und wirbt damit, dass jedes Shopify Theme auch mit VersaCommerce kompatibel ist. In der Praxis lässt sich das jedoch nicht immer bestätigen.

Daher rate ich jedem ein solides Template entweder Programmieren zu lassen (was für die Seitengeschwindigkeit) sowieso grundsätzlich von Vorteil ist, oder auf ein bewährtes Template aus dem Katalog von VersaCommerce zu setzen.

1. Verkaufen

Fangen wir mit dem wichtigsten an:

“Mit welchem Anbieter kann ich am besten online verkaufen?”

Klar, über einen eigenen Onlineshop. Das bieten beide an.

Doch heutzutage müssen E-Commerce Betreiber omnipräsent sein können. Das bedeutet allgegenwärtig Ware zum richtigen Zeitpunkt am richtigen Ort einkaufbar machen. 

Dazu gehören meiner Meinung nach folgende Kanäle:

  • Online-Shop – über eigenen B2C E-Commerce, aber auch B2B Möglichkeit
  • Social Selling – Instagram Shopping & Co.
  • Verkaufen auf Marktplätze – Amazon & Co.
  • Lokal verkaufen – eigener Verkaufsort (Point of Sale/POS) 
  • Anbindung an Vergleichsportale – Idealo & Co

Schauen wir uns mal die einzelnen Kanäle näher an…

Social Selling - Verkaufen über Facebook und Instagram Shopping: Shopify vs. VersaCommerce

Thema Social Selling. Beide bieten hier die gängigen Kanäle wie Facebook oder Instagram Shopping an. Selbst wenn du bisher deine Webseite in WordPress verwaltet hast, kannst du über eine Integration mit beiden Anbietern über deinen Blog verkaufen.

Shopify bietet sogar die Möglichkeit, über den Facebook Messenger Produkte zu verkaufen. Diese Option gibt es bei VersaCommerce nicht. 

Verkaufskanäle Shopify
Verkaufskanaele VersaCommerce1
Verkaufskanaele VersaCommerce2
Verkaufskanäle VersaCommerce

Verkaufen über Marktplätze

Die Anbindung an Marktplätze wie beispielsweise Amazon oder Ebay lassen beide Anbieter sehr einfach zu. 

Shopify mit Amazon in Deutschland 

Leider ist eine direkte Amazon Anbindung über Shopify nur mit einer USD oder CAD als (Kanadische Dollar) Preisliste möglich (Stand März 2020). Mit einem weiteren Plugin wäre das auch für Deutschland möglich, allerdings würden dafür  weitere Kosten anfallen. 

VersaCommerce mit Amazon integrieren

Hier glänzt VersaCommerce mit einer direkten Schnittstelle. Bitte beachte allerdings, dass es erst ab dem Tarif “Advanced” für 119,- Euro pro Monat möglich ist. 

Amazon Shopify1
Amazon als Verkaufskanal - Shopify
Amazon Shopify2

Für beide Systeme gibt es allerdings auch Anbindung über Drittanbieter Tools – wie bspw. Billbee oder Magnalister diese können weitere Marktplätze und auch Preissuchmaschinen anbinden. Mehr dazu unter “weitere Shoppingplattformen”.

Weitere Shopping-Plattformen

Wie bereits erwähnt, bieten beide E-Commerce Software Anbieter Erweiterungen an, die deine Produkt-Daten bzw. deinen Product-Feed an über 1.000 Shopping- und Preisvergleichs-Plattformen ausspielen können.

Die wichtigsten Plattformen sind dabei in Deutschland:

Je nach Branche können auch andere Anbieter wie bspw. Etsy oder Avocadostore (besonders für Hand-Made oder nachhaltige Produkte) in Frage kommen. Beachte nur, dass bei der Integration von bspw. Billbee weitere Kosten entweder monatlich oder pro Transaktion anfallen können. 

Im Fall von Billbee sind dies nur 0,01 Euro pro Bestellung und maximal 19 Euro pro Monat. Also eigentlich unschlagbar für jeden der Omni-Channel Marketing betreiben möchte. 

Dabei sind dann alle relevanten Product-Feed Aktualisierungen enthalten, wie du hier im Screenshot sehen kannst.

Billbee Kosten
Kosten Billbee

Lokale Verkäufe ankurbeln

Was das Kassensystem angeht, punktet definitiv VersaCommerce. Es gibt einige größere Vorteile. Zum Beispiel kann VersaCommerce seit 2020 mit einem eigenen GoBD konformen Kassensystem  Shopify ausstechen.

Kassensystem mit VersaCommerce

Hier können eigene Registrierkassen, Bon-Drucker oder auch Kartenlesegeräte wie von Sumup angeschlossen werden und somit mit allen gängigen Zahlungsmittel lokal bezahlt werden.

Kassensystem VersaCommerce1
Kassensystem VersaCommerce
Datenschutz VersaCommerce

Hier können eigene Registrierkassen, Bon-Drucker oder auch Kartenlesegeräte wie von Sumup angeschlossen werden und somit mit allen gängigen Zahlungsmittel lokal bezahlt werden.

Shopify Kassensystem in Deutschland

Shopify wirbt zwar mit einem eigenen POS System und hat auch diverse Schnittstellen zu bspw. Square, doch beides ist nicht möglich in deutschem bzw. europäischem Gebieten. Passende Hardware gibt es nur in dem Shopify Hardware Shop in den USA, Kanada, Vereinigtes Königreich oder Irland zu kaufen. Problem dabei ist hier nicht nur die rechtliche Voraussetzung, sondern einfach auch die technischen Möglichkeiten. Alleine Shopify weißt auf dem eigenen POS System detailliert darauf hin. 

Kassensystem Shopify
Kassensystem Shopify

POS Shopify (nicht in Deutschland zulässig):

LieberLokal – Die Local Commerce Initiative von VersaCommerce

VersaCommerce greift das Thema Local Commerce auf, um sich damit im Punkt lokaler Verkauf positiv zu unterscheiden. Hiermit möchte VersaCommerce lokale Unternehmen mehr unterstützen. Du kannst hier deine Produkte hinterlegen. Besucher aus deiner Stadt, die viel Wert auf regionale Produkte legen, bekommen deine Produkte zu sehen, wenn sie danach suchen. 

Die Produktsuche über Lieber-Lokal ist dabei super einfach. Die Suchmaske erinnert absichtlich an die Google Suche und lässt sich durch regionale Suchergebnisse sehr schön filtern. 

Hier plant VersaCommerce noch einige Updates zu veröffentlichen, wie ich im Interview mit CEO und Gründer Björn Dorra erfahren habe. Es lohnt sich auf jeden Fall mal einen Blick darauf zu werden. Hier mal ein Beispiel wie das aussehen kann.

In Sachen Verkaufsmöglichkeiten hat VersaCommerce die Nase vorne – zumindest für deutsche Händler. Die direkten Anbindungen zu POS und Marktplätzen lassen sich technisch und rechtssicher um einiges einfacher mit VersaCommerce abbilden. 

2. Vermarkten

Verkaufen geht erst, wenn Kunden deine Waren kennen. Deswegen ist es wichtig, dass du deinen Shop einfach und direkt über das System vermarkten kannst. Das größte Potenzial liegt nach wie vor in der Google Suche.   

SEO-Optimierung wie Linkbuilding, Metas und Blogfähigkeit sind bei beiden Software Tools möglich. 

In einem weiteren Blogbeitrag werden wir die Punkte noch genauer an Praxisbeispielen unter die Lupe nehmen. Du kannst dir aber auch gerne schon mal dieses Video von uns anschauen, in dem wir das Thema „Wie können kleinere Online Shops Google My Business nutzen?“

Google Shopping

Produkte über Google Shopping anbieten zu können, ist mit einer einfachen Anbindung in VersaCommerce schnell geregelt. Ebenso einfach ist die Multichannel Erweiterung für den Google Merchant Center. So kannst du deine Produkt-und Geschäftsinformationen ganz einfach auf allen Google Plattformen präsentieren. 

Für Shopify lässt sich die Google Shopping App herunterladen. Diese App synchronisiert automatisch deine Produkte und wichtige Informationen mit dem Google Merchant Center.

Shopify_Google Shopping App
Google Shopping für Shopify

Facebook Shopping

In VersaCommerce ist es möglich, Produkte für die Übermittlung an Facebook zu übertragen. Voraussetzung hierfür ist ein Facebook Business Konto. Die Anbindung funktioniert nicht mit einem privaten Facebook Account. 

Facebook Shopping VersaCommerce
Facebook Shopping für VersaCommerce

Shopify bietet dieselben Möglichkeiten an. Onlineshops in den USA können sogar direkt in Facebook verkaufen, ohne das Besucher zum Onlineshop geleitet werden müssen. 

Facebook Shopping Shopify
Facebook Shopping für Shopify

Email-Marketing

Was den Newsletter angeht, sind bei VersaCommerce drei Tools vorinstalliert. Du kannst ganz einfach mit den Tools starten. Das sind die Folgenden: Mailchimp, Clever Reach und Campaign Monitor. 

VersaCommerce_E-Mail-Marketing
VersaCommerce: Vorinstallierte Softwares für E-Mail Marketing

Shopify hat ein eigenes Tool für E-Mail Marketing entwickelt, Shopify Email. Mit Shopify Email kannst du, wie mit anderen bekannten Tools auch, E-Mail-Marketingkampagnen erstellen. Die Benutzeroberfläche von Shopify Email erkennst du in diesem Screenshot:

Shopify Email
Shopify Email

Du kannst für Shopify aber auch über verschiedene Apps andere E-Mail Tools nutzen, wie zum Beispiel Mailchimp oder Clever Reach.

Ein direkte Tool wie die Shopify Email bei Shopify bietet mit Sicherheit Vorteile. Wem jedoch erweiterte Funktionen wichtig sind, sollte eher auf einen Spezialisten wie bspw. Mailchimp zurückgreifen. Hierbei ist wieder zu beachten, dass eventuell Extrakosten anfallen können.  Mailchimp bietet einen gratis Tarif und mehrere bezahlte Tarife an. 

3. Verwalten

Produkte digitalisieren

Das Hinzufügen von Produkten ist bei Shopify wirklich einfach. Mit der passende (kostenlosen) App geht das sogar mit einem Inventarscanner. 

Inventarscanner Shopify
Produkte digitalisieren in der Shopify App
Produkte digitalisieren Shopify

VersaCommerce hat im Moment (Stand März 2020) lediglich eine App für iPads und iPhones. An einer App für Android wird jedoch gearbeitet. Wenn man Produkte auf dem Desktop hinzufügen möchte, sieht das Folgendermaßen aus: 

Produkte digtalisieren VersaCommerce1
Produkte digitalisieren - VersaCommerce
Produkte digtalisieren VersaCommerce2

4. Bedienbarkeit

Im App Store von Shopify kannst du eine Anzahl verschiedener Page Builder finden. Eine Auswahl kannst du in diesem Screenshot sehen: 

Page Builder Shopify
Page Builder Shopify

Wir haben uns mal den Page Builder “PageFly” angeschaut. Mit dem Drag & Drop Prinzip kannst du hier verschiedenste Elemente zu deinem Shop hinzufügen. Hier kannst du dir einen kleinen Einblick verschaffen: 

Bei den meisten Page Buildern ist allerdings zu beachten, dass die kostenlosen Varianten meist sehr limitiert sind. Bei PageFly gibt es eine 2-wöchige Testphase, danach kann man zwischen einem kostenlosen Tarif oder zwei bezahlten Tarifen wählen (10$ oder 30$ pro Monat).

Auch VersaCommerce ist mit Drag & Drop Buildern ausgestattet. 

PageFly Page Builder
PageFly Page Builder

5. Support und Hilfe

Ein großer Vorteil von VersaCommerce ist der angebotene Live Chat. Shopify hat diese Option nicht. Außerdem gibt es bei VersaCommerce einen Rückruf Service. Man kann bei VersaCommerce auch einen 30-minütigen kostenlosen Beratungstermin buchen, in diesem kann man beliebige Fragen zu der E-Commerce Software stellen. 

Im Shopify Help Center findet man FAQ’s  und bestimmte Videoanleitungen. Möchte man jedoch mit jemandem persönlich in Kontakt treten, ist Shopify nur über das Kontaktformular erreichbar. Die schnellste Möglichkeit wäre jedoch, eine direkte Nachricht per Twitter zu schreiben. Dies ist lediglich in englischer Sprache möglich. 

 

Shopify hat ein großes Community-Forum, in dem bestimmt schon viele Fragen geklärt werden. Doch gerade als zahlender Kunde möchte ich schnell eine Rückmeldung vom Hersteller haben. Hier wirst du dich eher bei VersaCommerce wohlfühlen – besonders wenn du deutschsprachige Unterstützung bevorzugst. 

6. Europäische und Deutscher Datenschutz

Shopify ist mit folgenden Datenschutz-Siegeln ausgestattet: 

 



Shopify-Sicherheits-Siegel
Datenschutz Shopify

Außerdem hat Shopify einen Guide für den Verkauf für Shopify Nutzer zur Verfügung gestellt. Shopify ist auch nach DSGVO Eintritt konform, es bedarf jedoch einigen Einstellungen, die wir bei VersaCommerce nicht benötigen.

VersaComerce ist von Haus aus mit vielen Sicherheits-Zertifizierungen ausgestattet. Gerade die Besonderheit, dass die Daten in deutschen Rechenzentren gespeichert sind, lassen Datenschutzbeauftragte häufig schon mal aufatmen. 


Doch auch was Zahlungssysteme und vor allem das lokale Verkaufen am Point of Sale angeht, ist VersaCommerce sehr gut aufgestellt. Die Umsetzung der Richtlinien zur GoBD und Fiskalisierung ab 2020 ist ein Kinderspiel. 

Datenschutz VersaCommerce

7. Erweiterbarkeit

Bei Shopify gibt es aktuell 235 Apps bzw. Erweiterungen in verschiedenen Bereichen. Unter anderem werden die Kategorien  

  • Store-Design
  • Marketing
  • Sales und Conversions
  • Nützliche Apps für deutsche Webshops

abgedeckt. 

VersaCommerce hat dagegen “nur” 41 mögliche Erweiterungen.

VersaCommerce Erweiterungen

8. Zahlungssysteme

 

Bezahlmöglichkeiten

Shopify

VersaCommerce

Kreditkarte

Paypal

Sofortüberweisung

✓ (über Drittanbieter)

Lastschrift

✓ (über Drittanbieter)

Google oder Apple Pay

✓ (über Drittanbieter)

Vorkasse und Rechnung

Amazon Pay

 

Alternative Zahlungsanbieter, wie Bitcoin oder iDeal

 

Externe Zahlungsanbieter, wie Authorize oder CyberSource

 
 

2,4% – 1,8% + 0,25 Euro bei jeder Bestellung

2,9 – 1,4 % + 0,25 Euro

9. Preise

Preise Shopify
Preise VersaCommerce
Tarife VersaCommerce und Shopify

VersaCommerce bietet 4 verschiedene Tarife und eine 14-tägige kostenlose Testphase an. Nach diesen 2 Wochen muss man sich für einen der Tarife entscheiden.  

Auch Shopify bietet eine 2-wöchige kostenlose Testphase an, danach kann man sich einen von 3 Tarifen aussuchen. Diese sind aktuell nur in Dollar zahlbar. Außerdem gibt es auch einen Lite Plan für 9 USD. Dieser hat jedoch nur sehr begrenzte Möglichkeiten über einen “Kauf-Button”.

Bei einem Vergleich der Tarif fällt als erstes auf, dass Shopify im Vergleich zu VersaCommerce keinen kostenlosen Tarif mit begrenzten Funktionen anbietet. Auch die bezahlten Tarife von Shopify sind umgerechnet teurer als die von VersaCommerce, das zeigt sich besonders bei dem “Advanced Tarif”. 

Inhaltlich sind sich die “Advanced” und “Mittleren” Tarife ähnlich. Lediglich beim “Basic” bzw. “Starter” Tarif gibt es kleine Unterschiede. So kann man bei dem Basic Shopify Tarif 2 Personalkonten einrichten, beim Starter VersaCommerce Tarif 3. Dafür besteht bei Basic Shopify die Möglichkeit, unbegrenzte Produkte anzulegen. Der Starter Tarif von VersaCommerce beschränkt sich da auf 500 Produkte.

10. Eigene und fremde Erfahrungen aus dem Netz

Bei VersaCommerce gibt es mehrere Möglichkeiten, um mit dem Kundenservice persönlich in Kontakt zu treten und auf deutscher Sprache zu kommunizieren. Das ist bei Shopify nicht der Fall. Durch die Größe und den internationalen Charakter ist Shopify eher eine anonyme Organisation, die teilweise lange für die Beantwortung von Fragen und Problemen benötigt. 

Interview mit Geschäftsführer Björn Dorra:

11. Fazit

 
Wer gewinnt jetzt das Rennen Shopify vs. VersaCommerce? Wir listen alle Vor- und Nachteile noch einmal auf: 

Faktor

Shopify 

VersaCommerce

Gewinner

Verkaufen

(+) Viele Möglichkeiten

(-)  In Deutschland sind POS und eigene Amazon Anbindung nicht nutzbar

(+) Viele Möglichkeiten

(+) Eigenes, GoBD konformes Kassensystem

(+) Eigene Suchmaschine für lokale Unternehmen 

(-) Verkauf über Marktplätze erst ab bezahltem Tarif möglich

VersaCommerce

Vermarkten

(+) Viele Möglichkeiten

(+) Automatische Synchronisation Google Shopping App – Google Merchant Center

(+) Eigenes E-Mail Tool

(+) Viele Möglichkeiten

Shopify

Verwalten

(+) App für iOS und Android

(+) Produkt-QR-Scanner

(+) App für iOS

(+/-) App für Android in Arbeit

Shopify

Bedienbarkeit

(+) Mehrere Pagebuilder Apps

(-) Eventuelle Extrakosten

(+) Drag & Drop Builder

Shopify

Support und Hilfe

(+) Help Center

(-) Persönlicher Kontakt nur über Formular

(-) Schnellster Kommunikationsweg Twitter – nur auf Englisch

(+) Live Chat

(+) Rückrufservice

(+) Beratungstermin buchbar

VersaCommerce

6 Datenschutz

(+/-) Mit einigen Einstellungen DSGVO-konform

(+) Einige Sicherheits-Zertifizierungen

VersaCommerce

7 Erweiterbarkeit

(+) 235 Apps 

(+/-) 41 Erweiterungen

Shopify

8 Zahlungssysteme

(+) Große Auswahl an Standard Zahlungssysteme

(+) Alternative und externe Zahlungsanbieter

(+) Große Auswahl an Standard Zahlungssysteme

Shopify

9 Preise

(+) 3 verschiedene Tarife

(-) Vergleichsweise kostspielig

(-) Kein gratis Tarif

(+) 4 Tarife

(+) 1 kostenlosen Tarif 

VersaCommerce

10 Erfahrungen

(+) International aktiv

(-)  Anonym

(+) Persönlicher Kontakt möglich 

(+) Interview mit CEO Björn Dorra 

VersaCommerce

🏅UNENTSCHIEDEN – Es geht kein eindeutiger Gewinner aus dem Wettkampf Shopify vs. VersaCommerce hervor. 

 

Hierbei muss natürlich erwähnt werden, dass es ganz auf die persönlichen Vorzüge ankommt. Magst du lieber anonym bleiben und von vielen Erweiterungen und einem internationalen Unternehmen profitieren? Dann ist Shopify wohl die richtige Wahl für dich. 

Bevorzugst du lieber persönlichen Kontakt, Hilfe auf Deutsch und von Haus aus gesicherte Datenschutz Sicherheits-Zertifizierungen? Dann solltest du deinen Webshop lieber mit VersaCommerce bauen.

Ich kann mir vorstellen, dass sich kleinere Unternehmen und Neulinge der Webshop-Welt bei VersaCommerce wohler fühlen und erfahrene Webshop-Besitzer die vielen Erweiterungen von Shopify bevorzugen. 

 

→ Teste VersaCommerce

 

→ Teste Shopify

 

Was denkst du? Schreibe mir deine Gedanken gerne in die Kommentare. Planst du gerade einen Onlineshop aufzubauen? Welche anderen Anbieter sollten wir genauer unter die Lupe nehmen?

Mache es wie 2.000 andere regionale Unternehmen

Erhalte 1x pro monat unseren Monatsabschluss

Weiterlesen

prandible Show

#prandibleShow
EP1: Pinterest automatisieren, Video-Marketing und mehr…

Einmal im Monat stellen wir euch einen Laden vor, den wir auf irgendeine Art und Weise besonders finden und stellen im Interview Fragen zur Gründung, dem Laden und dem Onlinegeschäft. Heute bleiben wir nochmal in Opladen und zeigen euch, wie Henrys Laden Online- und Offline-Geschäft verbindet.

Wie wertvoll war dieser Beitrag für dich?

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Sei der Erste, der abstimmt)

Loading…

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Lass dein Geschäft wachsen

Nimm noch heute Kontakt mit uns auf

Gründer Paul sitzt auf einem Betonklotz

50%
sparen

Sichere dir den Videokurs, den jedes lokale Geschäft haben sollte.