iZettle vs. SumUp – Das beste Mobile Kassensystem für mein Geschäft?

Lange waren Kartenzahlungen für viele kleine Läden einfach nicht rentabel. Es wurde ein teures Kartenlesegerät benötigt und die Gebühren waren zudem zu hoch. Dieser Anwendungsfall wurde von einigen Startups nun modernisiert, sodass Kartenzahlungen mit einem mobilen Kassensystem auch für kleine Läden möglich sind.

Hast du ein Ladengeschäft und interessierst dich für solche eine Lösung?

In unserem Beitrag stellen wir dir drei der mobilen Kassensystemen vor.

Wie funktioniert ein mobiles Kassensystem allgemein?

In der Funktionsweise unterscheiden sich die verschiedenen Modelle. Manche verwenden ein Kartenlesegerät zum Aufstecken auf das iPad oder Smartphone, andere kommen mit einem ganzen digitalen Terminal daher.

Bei der Verwendung wird oft auf eine App gesetzt, mit der du deine Produkte verwalten kannst. Beim Bezahlvorgang wählst du auf dem Display per Finger-Tap aus, was bezahlt wird. Akzeptiert werden in der Regel mehrere Zahlungsmittel wie:

  • Kreditkarte,
  • EC-Karte,
  • Apple Pay oder auch
  • Google Pay.

Eine solche Kasse digitalisiert deinen Laden.

Nachdem die Hardware bestellt und geliefert ist, kann die erste Zahlung nach 5 Minuten Einrichtungszeit angenommen werden. Das Geld wird innerhalb von 2 bis 3 Tagen auf dein Konto gebucht.

Die Vorteile eines mobilen Kassensystems

Jeder Ladenbesitzer legt auf andere Punkte wert und nicht alle Funktionen werden in jedem Laden eingesetzt. Im Großen und Ganzen können als die Hauptvorteile folgende genannt werden:

  • Kartenzahlung akzeptieren
  • Digitale Produktverwaltung
  • Bestand digital im Auge behalten
  • Mobile Buchhaltung
  • Umsätze verfolgen und Trends auswerten
  • Modernes Ladengeschäft zieht Neukunden an
  • Kontaktloses Bezahlen mit NFC anbieten

3 mobile Kassensysteme im prandible Überblick

Wir haben aus dem Markt drei Kassensysteme ausgesucht, die wir dir im Folgenden vorstellen möchten. Die Reihenfolge ist keine Bewertung. Schlussendlich fällt deine Entscheidung nach deinen wichtigsten Entscheidungskriterien. Das kann der Preis, die Usability und Funktionen oder der Support sein.

iZettle

Überblick

  • Anbieter aus Schweden ??
  • Seit 2011
  • GoBD-konforme PoS App
  • Super Support

Kosten

  • Hardware ab 39 Euro
  • 0 Euro/ Monat
  • 0,95% für EC Karten
  • 2,75% für Kreditkarten

Was zeichnet iZettle aus?

Der Kartenleser mit dem Go Tarif hat ein attraktives Design, wickelt Zahlungen schneller ab und hat einen Akku für den ganzen Tag. So kannst du Zahlungen überall im Geschäft annehmen. Neben dem Paket iZettle Go, welches für kleine Ladengeschäfte ausreicht, bedient iZettle mit dem Pro Tarif auch speziell die Gastronomie.

Für iZettle können wir euch einen Gutschein anbieten, schaut doch einfach mal hier vorbei.

SumUp

Überblick

  • Anbieter aus Großbritannien ??
  • Seit 2012
  • Bietet 30 Tage Geld-Zurück Garantie

Kosten

  • Hardware ab 79 Euro
  • 0 Euro/ Monat
  • 0,95% für EC Karten
  • 2,75% für Kreditkarten

Was zeichnet SumUp aus?

Der SumUp Karten-Reader funktioniert ebenfalls über Bluetooth und kann im ganzen Laden verwendet werden. Das Gerät besitzt eine Touchscreen Tastatur für die PIN Eingabe. Akzeptiert werden zahlreiche Karten, sogar mit kontaktlosem Bezahlen. Für größere Unternehmen gibt es den SumUp Point of Sale als ganzes Terminal.

Auch bei SumUp spart ihr mit prandible.

 

Square

Überblick

  • Anbieter aus USA ??
  • Weltweiter Marktführer
  • Seit 2009
  • Bietet viel mehr als nur Kartenzahlung

Kosten

  • Kostenlos starten (EC Kartenleser ab 29 Euro)
  • 0 Euro/ Monat
  • 2,75% – 3,5% + 0,15 Euro

Was zeichnet Square aus?

[amazon_link asins=’B07DDMZTFL‘ template=’ProductAd‘ store=’de‘ marketplace=’DE‘ link_id=’f2351278-82c6-11e8-9c34-89c27a2ca7c4′]

Bei Square bekommst du einen kleinen Aufsatz für dein Smartphone oder Tablet. Mit diesem kannst du Kartenzahlungen per Magnetstreifen akzeptieren. Es gibt allerdings auch ein Chip-Kartenlesegerät oder ein komplettes Kassen-Terminal. Nach einer schnellen Einrichtung ist Square sofort einsatzbereit. Besonders ist auch der Offline Modus, bei dem der Betrag erst im Nachhinein verbucht wird.

Für welche Branche ist solch ein Kassensystem zu empfehlen?

Die modernen Kassensysteme und Terminals machen es auch Branchen möglich, in denen Kartenzahlungen nicht so gängig sind. So kann zum Beispiel jeder kleine Laden sein iPad und die Kartenlese-Hardware für Zahlungen nutzen.

Bist du in einer dieser Branchen tätig?

Einzelhändler:

  • Bekleidungsgeschäft
  • Konzeptläden
  • Feinkostgeschäfte
  • Kiosk-Besitzer

Lokale Dienslteister wie:

  • Yoga-Studios
  • Friseure
  • Floristen
  • Taxi
  • Handwerker
  • Kosmetik-Studios
  • Masseur

Gastronomie

  • Restaurant-Besitzer
  • Foodtruck
  • Bäckerei

Schreib uns, wenn du ein mobiles Kassensystem im Einsatz hast. Wir würden gern über dich und deinen Laden berichten. Hier findest du mehr Infos zu unseren Ladenstories.

Fazit: Modernisiere deine Kasse

Wie modern ist dein Laden bereits? Möchtest du Prozesse vereinfachen und mit dem Einsatz von digitalen Tools etwas verändern? Dann dürfte ein mobiles Kassensystem für dich genau das richtige sein.

Überlege dir auch, ob du nur ein kleines Kassensystem oder ein ganzes Kassenterminal für den PoS benötigst.

Unsere Empfehlung ist: Schau dir iZettle einmal genauer an. 

Bei Fragen melde dich gerne bei uns per E-Mail oder Kontaktformular.

Wen könnte das noch interessieren?

Jetzt weiter stöbern

Menü schließen