Prüfe deine Webseite

Als Webseiten-Besitzer, ist immer gut zu wissen, wie gut die eigene Präsenz ist. Wo gibt es Optimierungsbedarf? Welche Handgriffe sind dafür notwendig? Mit folgenden Werkzeugen, könnt ihr ganz einfach herausfinden, wo der Online-Schuh drückt.

Die wichtigsten Werkzeuge zum eigenen Website Quick-Check

1. Website Grader

Das Universal-Talent unter den Prüfungs-Tools ist Website Grader von HubSpot. Nach kurzer Angabe der URL und deiner Email-Adresse (das Feld kannst du sogar leer lassen), kann es schon losgehen. In vier Bereichen wird deine Webseite getestet:

  • Performance
  • Mobilgeräte
  • SEO
  • Sicherheit

Bildschirmfoto von Website Grader

2. Google Mobiltauglichkeits-Test 

Google’s Test ist eine der wichtigsten Werkzeuge zur Prüfung deiner Webseite. Hier werden hauptsächlich drei Bereiche getestet:

  • Tauglichkeit für Mobilgeräte
  • Ladegeschwindigkeit auf Mobilgeräten und
  • Ladegeschwindigkeit auf Desktop-Geräten

Wer hier im grünen Bereich ist hat nichts zu befürchten. Andernfalls sollten das Ergebnis genau geprüft werden und ein Experte um Rat gefragt werden.

google-mobiltauglichkeits-test-screenshot-compressor

3. Woorank

Die wohl ausführlichste, allerdings auch recht technische Prüfung, bietet Woorank. Der kostenlose Test ist in wenigen Sekunden fertig und bietet eine gute Übersicht über die Qualität der eigenen Webseite.

Bildschirmfoto von WooRank

Wie wertvoll war dieser Beitrag für dich?

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Sei der Erste, der abstimmt)

Loading…

 

Wen könnte das noch interessieren?

Share on facebook
Share on whatsapp
Share on email
Share on twitter
Share on linkedin
Share on pinterest
Share on print

Schreibe einen Kommentar

Jetzt weiter stöbern

Menü schließen

50%
sparen

Sichere dir den Videokurs, den jedes lokale Geschäft haben sollte.