Businessmanager Basics – Dafür solltest du das Tool als Ladenbesitzer nutzen

Der Businessmanager von Facebook ist die professionelle Umgebung, um seine Facebook Fanpage zu verwalten. Du kannst dir dafür auf der Website https://business.facebook.com/ ein Konto erstellen bzw. dich mit deinem Facebook Konto anmelden.

In diesem Beitrag gehen wir auf die Businessmanager Basics ein. Wieso solltest du das Tool für deine Fanpage nutzen. Dabei gehe ich davon aus, dass du bereits eine Fanpage für dein lokales Ladengeschäft betreibst.

Falls nicht, schau dir zunächst diesen Beitrag an, in dem du Schritt für Schritt zur Unternehmensseite begleitet wirst..

Mit dem Businessmanager betreust du deine Facebook Seite professionell

Der Businessmanager ist ein mächtiges Tool. Vom Design unterscheidet sich der Businessmanager gegenüber der normalen Facebook Seite, indem viel grau und nicht das gewohnte Facebook Blau zu sehen ist.

Das Tool wird besonders dafür verwendet, um eine Unternehmensseite bzw in deinem Fall deine Fanpage für deinen Laden zu verwalten und zu promoten. Werbeanzeigen sind ein wichtiger Aspekt, die über den Werbeanzeigenmanager ausgespielt werden können. Es lassen sich Kampagnen mit unterschiedlichen Anzeigen erstellen und so deine Zielgruppe gegen Bezahlung erreichen.

Ein sehr nützliches Feature ist hierfür auch das Facebook Pixel. Dieses integrierst du auf deiner Website und kannst somit genau tracken, welche Facebook-User auf deiner Website waren. Bündelst du diese Nutzer zu einer Zielgruppe, hast du eine Custom Audience, an die sich beispielsweise eine Kampagne aussteuern lässt.

Auf diese Weise kannst du relevante Werbung für die Besucher und Interessenten deiner Website schalten.

Ebenfalls sind die Statistiken zu deiner Facebook Fanpage als wichtiges Merkmal für den Businessmanager zu nennen. Mit diesen lässt sich deine Zielgruppe auswerten und du siehst, welcher Content bei dieser gut ankommt und was du eher sein lassen solltest.

Die Vorteile des Facebook Businessmanagers auf einen Blick

Grundsätzlich lassen sich die Vorteile des Businessmanagers auf folgende herunterbrechen:

  • Trennung von privaten Benachrichtigungen
  • Werbeanzeigen schalten
  • Facebook Pixel und Custom Audience nutzen
  • Statistiken auswerten
  • Verwalten mit mehreren Administratoren
  • Einfachere Unterstützung durch Agenturen bzw. Externe

So ziehst du deine Fanpage um

Hast du dich im Businessmanager angemeldet, musst du deine Facebook Fanpage hinzufügen. Das geht nur, wenn du auch der Admin der Facebook Seite bist. Im Fall deiner Facebook Fanpage für dein Geschäft, solltest du das ja aber sein.

Falls dir deine Facebook Page jemand anders erstellt hat und du es daher nicht bist, kannst du eine Anfrage an den Admin stellen und die Facebook Seite so dem Businessmanager hinzufügen.

  • Schritt 1: Du gehst im Home-Dashboard auf Einstellungen deines Businessmanagers
  • Schritt 2: Du wählst in der linken Navigation unter dem Punkt “Kontent” den Punkt “Pages bzw. Seiten” aus
  • Schritt 3: Du klickst anschließend auf “Hinzufügen”
  • Schritt 4: Zuletzt wählst du aus, ob eine Seite hinzufügen möchtest, oder eine Anfrage für eine Fanpage stellen möchtest

 

 

Bei Fragen zu diesem Prozess, kannst du uns gerne in den Kommentaren oder per E-Mail schreiben.

Fazit: Mach deinen Laden auf Facebook mit Werbeanzeigen bekannt

Das waren die Businessmanager Basics. Ob sich der Facebook Businessmanager für dich lohnt, ist abhängig von deinem aktuellen Nutzen für die Seite.

Mein Rat ist es, wenn du dich regelmäßig mit Facebook beschäftigst und deine Zielgruppe von Facebook in deinen Laden bekommen möchtest, dann ist das Tool sehr hilfreich. Mit den Kampagnen-Einstellungen kannst du deine Werbeanzeigen auch nur Leuten zeigen, die in deinem Stadtviertel bzw. deiner Region wohnen.  

Facebook Werbung ist daher ein effektives Mittel, die richtigen Leute anzusprechen.

Mit dem Businessmanager ist besonders auch die Trennung zwischen beruflich und privater Nutzung von Facebook gegeben. Damit lässt sich Facebook wieder viel entspannter und persönlicher verwenden.

Möchtest du in Facebook auch Produkte präsentieren? Dann schau dir unsere Anleitung an, wie du in Facebook einen Shop einrichtest.

Wen könnte das noch interessieren?

Jetzt weiter stöbern

Menü schließen